Austausch von DICOM-Bildern auf Datenträgern

Version in English   

Datenträger vs. Netzwerk

Neben der Netzwerkkommunikation spielt in verschiedenen Bereichen der Medizin auch der Austausch von Datenträgern eine große Rolle, etwa in der Kardiologie, wo die großen Datenmengen (z. B. bis zu 600 MByte für eine Herzkatheteruntersuchung) eine Netzwerkübertragung oftmals zu langsam oder zu teuer werden lassen. Während die kommunizierenden Geräte bei einem DICOM-Netzwerk verschiedene Übertragungsparameter "online" aushandeln können (z. B. ob die Daten komprimiert übertragen werden sollen), müssen für einen interoperablen Datenträgeraustausch beide Seiten a priori wissen, wie die Daten zu schreiben sind. DICOM definiert daher sogenannte "Anwendungsprofile", die für verschiedene Anwendungsgebiete genau definieren, wie und auf welchem Medium Daten ausgetauscht werden können. Eine besondere Rolle spielt hierbei das "DICOM General Purpose CD-R Image Interchange Profile", das den Austausch aller DICOM-Bildtypen in unkomprimierter Form mittels beschreibbarer CDs ermöglicht.

ECR 1997 Medien-Demonstration

Auf dem Europäischen Radiologiekongress ECR 1997 wurde das "DICOM General Purpose CD-R Image Interchange Profile" erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die beteiligten Firmen, General Electric Medical Systems, Philips Medical Systems und Picker Medical Systems hatten hierbei jeweils eine eigene CD-R mit verschiedenen Bildern hergestellt, und demonstrierten die Fähigkeit ihrer Systeme, die CD-Rs der anderen Hersteller zu lesen. OFFIS lieferte für die Tests im Vorfeld der Tagung organisatorische Unterstützung. Die Demonstration war ein wichtiger Schritt zur Überprüfung der Praktikabilität dieses DICOM-Anwendungsprofils.

CAR 1997 DICOM Demonstration CD

Im Rahmen der Tagung CAR 1997 (Computer Assisted Radiology and Surgery, 25. bis 28. Juni 1997, Berlin) wurde unter den Tagungsteilnehmern eine CD-ROM mit DICOM-Bildern von verschiedenen Herstellern verteilt, die dem "DICOM General Purpose CD-R Image Interchange Profile" entspricht. OFFIS übernahm als neutrale Stelle die Organisation der CD-Produktion, testete die Bilder mit dem DICOM-Prüfwerkzeug DCMCHECK und erzeugte den Master für die CD-ROM-Pressung. Die HTML-Dokumentation der CAR 1997 DICOM Demonstration CD kann hier online angezeigt werden:

CAR 1997 DICOM Demonstration CD - Dokumentation

NEMA DICOM CD 1997

Eine weitere Demo-CD für das "DICOM General Purpose CD-R Image Interchange Profile" wurde vom "Committee for the Advancement of DICOM" und der NEMA Medical Imaging Informatics Section (den Herausgebern des DICOM-Standards) bei OFFIS in Auftrag gegeben und auf der Jahrestagung der Radiological Society of North America (RSNA) im November 1997 im Rahmen der Industrieausstellung verteilt. Die HTML-Dokumentation der NEMA DICOM CD 1997 kann hier online angezeigt werden:

NEMA DICOM CD 1997 - Dokumentation

Seite zuletzt aktualisiert: 2013-06-10
Valid HTML 4.01!