Standardisierung von Bildkommunikation

Version in English   

Die Entwicklung von Standards für die medizinische Informatik

Informations- und Kommunikationstechnik werden in den kommenden Jahren in immer stärkeren Maßen ambulante, stationäre und administrative Bereiche des Gesundheitswesens einzeln und integrierend durchdringen. Der Geschwindigkeit des technischen Fortschritts steht aber der Wunsch nach langfristiger und verläßlicher Verfügbarkeit von medizinischen Daten gegenüber. Unabdingbar ist zudem auch die Sicherung von Investitionen für einen angemessenen Zeitraum. Diese Anforderungen lassen sich nur mit Normen begegnen. Da das Gesundheitswesen hochgradig verteilt und gegliedert ist, kommt der Normung von Schnittstellen von konzeptionellen bis hinunter zu technischen Ebenen eine besondere Bedeutung zu. Dies ist auch für die Entwicklung neuer Dienste - z. B. für die Telemedizin - unerläßlich. Die folgenden internationalen Komitees engagieren sich bei der Entwicklung von Standards für die medizinische Informatik:

  1. DICOM Committee
    Das DICOM-Komitee ist Herausgeber des DICOM-Standards ("Digital Imaging and Communications in Medicine"), der sich seit seiner Erstveröffentlichung 1993 zum wichtigsten Standard für den Bereich der medizinischen Bildverarbeitung entwickelt hat.
  2. Comité Européen de Normalisation
    Das Technische Komitee CEN/TC251 "Health Informatics" beim Europäischen Komitee für Normung erarbeitet Informationsmodelle für medizinische Informationssysteme, Standards für Wissensrepräsentation und Terminologie, für Sicherheit und Qualitätssicherung sowie für die Bild- und Signalverarbeitung in der Medizin.
  3. International Organisation for Standardization
    Das 1998 gegründete ISO-Komitee ISO/TC215 für Medizininformatik hat ein ähnliches Themenspektrum wie CEN/TC251, ist aber nicht in seinem Wirkungsbereich auf Europa beschränkt. Hier werden Modelle für medizinische Informationssysteme sowie Standards für Wissensrepräsentation und Terminologie, Sicherheit und Qualitätssicherung in der Medizin entstehen, z. T. auf der Basis von CEN-Standards.
Seite zuletzt aktualisiert: 2013-06-10
Valid HTML 4.01!